Fünfte Pleite in Serie

Feb 4, 2023

Alba setzt Negativlauf bei Fenerbahce fort.

Alba Berlin hat seinen Negativlauf in der Euroleague fortgesetzt und die fünfte Niederlage in Serie kassiert. Am Freitagabend verlor der Basketball-Bundesligist beim türkischen Meister Fenerbahce Istanbul klar mit 86:101 (47:57).

Alba bleibt damit Tabellenletzter und droht, langsam den Anschluss zu verlieren. Beste Berliner Werfer waren Yanni Wetzell mit 13 und Yovel Zoosman mit zwölf Punkten.

Bis auf den langzeitverletzten Marcus Eriksson standen Trainer Israel Gonzalez wieder alle Spieler zur Verfügung. Keine 45 Stunden nach der Heimpleite gegen Monaco lief der deutsche Meister einem Rückstand hinterher. Besonders unter dem Korb hatten die Gäste Probleme, der Physis der Türken gegenzuhalten.

Doch zum Ende des ersten Viertels kam Alba offensiv besser ins Spiel. Gleich mehrmals konnten sie im zweiten Abschnitt bis auf zwei Zähler verkürzen. Aber der Ausgleich gelang zunächst nicht. Kurz vor der Pause ließ eine Schwächephase der Gäste den Rückstand wieder zweistellig werden.

Nach dem Seitenwechsel hatte Fenerbahce dann alles im Griff. Die Gastgeber zogen zeitweise auf 20 Punkte (61:81) davon. Die Berliner mühten sich zwar weiter, aber besonders die Quote der Distanzwürfe war einfach zu schwach. So konnte Alba die Gastgeber nicht mehr in Gefahr bringen und verlor am Ende deutlich.

Newsletter Anmeldung