Hallenlicht fällt aus

Nov 27, 2023

Füchse schlagen Hamburg dank starker zweiten Hälfte.

Licht-Chaos beim Top-Spiel der Handball-Füchse gegen Hamburg!

Mitten im Knaller der Berliner fällt in der Schmeling-Halle das Licht aus. Fast vier Minuten ist es beim Stand von 13:16 (26.) dunkel. Die 9000 Fans (ausverkauft) feiern das mit ihren Handy-Lampen.

Füchse-Geschäftsstellenleiter Volker Zerbe (55): „Die Verantwortlichen in der Halle wissen noch nicht genau was passiert ist. Es wird jetzt geprüft. So etwas sollte natürlich nicht passieren.“

Die Füchse siegen am Ende mit 37:31, liegen zur Pause aber noch mit 16:18 hinten und haben es bis zur ersten Führung 22:21 (38.) schwer im Spiel.

Doch direkt nach dem Lichtausfall bringt Trainer Jaron Siewert (29) U21-Weltmeister Lasse Ludwig in den Kasten. Mit sieben tollen Paraden sorgt er dafür, dass es besser läuft. Füchse-Kapitän Mijajlo Marsenic (31): „Das ist eine sehr ungewöhnliche Situation für ihn, denn Lasse musste direkt nach unserem Spiel noch für Potsdam gegen Lübeck ran. Aber im Tor war er heute ein wichtiger Faktor, dass wir dieses Spiel noch drehen konnten.“

Für Ludwig ist die ungewöhnliche Doppelbelastung in der 1. Liga (muss bei den Füchsen den Verletzten Viktor Kireev ersetzen) und in der 2. für den VfL Potsdam kein Problem, sagt bei Dyn: „Ich muss nur aufpassen, dass ich das richtige Trikot anziehe.

Newsletter Anmeldung