77:97 in Bamberg

Jan 7, 2024

Alba verliert erstes Bundesliga-Spiel des Jahres.

Alba Berlin hat in seinem ersten Spiel in der Basketball-Bundesliga in diesem Jahr eine deutliche Niederlage kassiert. Im ewig jungen Duell mit den Bamberg Baskets verloren die Hauptstädter am Sonntag auswärts mit 77:97 (41:33).

Die derzeit mit vier Pflichtspielen in acht Tagen gestressten Berliner gaben die Auswärtspartie nach dem zweiten Viertel aus der Hand. Im zwölften Ligaspiel war es die vierte Niederlage. Sterling Browns 21 Punkte als Topscorer der Gäste konnte das auch nicht verhindern.

Dabei legte Alba ein vielversprechendes erstes Viertel hin. Der Vorsprung nach zehn Minuten: Acht Punkte. Und die Gäste verteidigten im ausgeglichen zweiten Durchgang (18:18) ihre Führung.

Eine empfindliche Niederlage für Alba

Doch nach der Pause holte Bamberg auf, mit 60:61 aus Sicht der Berliner ging es in den Schlussabschnitt. Und dort legten die Gastgeber gleich mal einen 6:0-Lauf hin, ehe Alba-Coach Israel González eine Auszeit nahm und sein Team danach mit fünf verwandelten Freiwürfen wieder verkürzte.

Im insgesamt 105. Duell der beiden Teams behauptete sich Bamberg aber weiter. Die Gastgeber bauten den Vorsprung wieder aus und fügten Alba eine am Ende empfindliche Niederlage zu, nachdem die Berliner am Silvestertag noch einen Sieg mit dreistelliger Punktzahl gegen Überraschungsspitzenreiter Niners Chemnitz gefeiert hatten.

Weiter geht es für Alba am Dienstag (20:30 Uhr) dann bei Emporio Armani Mailand in der Euroleague.

Redakteur: Dirk Thomas Meerkamp (Chefredakteur)

Newsletter Anmeldung