88:63 bei Lyon-Villeurbanne

Jan 13, 2024

Alba holt ersten Auswärtssieg in der Euroleague.

Die Basketballer von Alba Berlin haben am 21. Spieltag der Euroleague ihren vierten Sieg eingefahren. Der Hauptstadtklub gewann das Kellerduell bei Asvel Villeurbanne nach einer guten Vorstellung mit 88:63 (41:37). Damit konnten die Berliner in der Tabelle an den Franzosen vorbeiziehen. Beste Werfer waren Sterling Brown und Yanni Wetzel mit je 13 Punkten.

Trainer Israel Gonzalez musste weiter auf Louis Olinde und Ziga Samar verzichten. Dafür kehrte Justin Bean ins Team zurück. Der unter der Woche aus Valencia verpflichtete Aufbauspieler Martin Hermannsson wird erst am Wochenende in Berlin erwartet. Für den Rückkehrer dürfte damit auch das Bundesliga-Heimspiel gegen Würzburg am Sonntag zu früh kommen.

Alba verteidigt gut

Alba erwischte gegen Asvel gleich einen guten Start und konnte sich auf sieben Punkte absetzen. Dann fanden auch die Franzosen besser ins Spiel, trafen allerdings schlecht von außen, und die Berliner führten zur Pause mit 41:37. Alba blieb konzentriert, verteidigte weiter gut und baute die Führung nach der Pause aus. Anders als in den vergangenen Spielen konnten die Berliner diesmal einen Einbruch im Spiel vermeiden.

Weiter geht es für Alba am Sonntag, den 14. Januar (15:30 Uhr), dann mit einem Heimspiel in der Bundesliga gegen die Würzburg Baskets.

Redakteur: Dirk Thomas Meerkamp (Chefredakteur)

Newsletter Anmeldung